dionysos
Diomidas ist ein Kunstwort welches sich aus Dionysos und Midas zusammensetzt. Die beiden Begriffe stammen aus der griechischen Mythologie. Dionysos gilt als Gott der Freude. Als Löser (Lysios, Lyaios) entfesselte er die Menschen, befreite sie von Sorgen und ließ Mauern einstürzen.

Midas galt der Sage nach als gierig und dumm. Durch einen unfairen Trick zwang er Dionysos ihm seinen Wunsch zu erfüllen. Er wollte die Gabe besitzen, dass alles was er berührt zu Gold wird. Hast du dir das nicht auch schon gewünscht? Wer schon nicht. Doch da dadurch auch Essen und Getränke zu Gold wurden, drohte ihm der Tod durch Hunger und Durst. Midas bat Dionysos deshalb, die Gabe wieder rückgängig zu machen.

Glück und Zufriedenheit sind von persönlichem Erfolg abhängig. Gold ist ein allgemein gebräuchliches Synonym für Erfolg und Glück. Diomidas hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen auf dem Weg zu nachhaltigem Erfolg zu begleiten. Dabei steht immer und mit absoluter Priorität der Mensch im Vordergrund. Der Name Diomidas soll immer wieder von neuem daran erinnern, dass Gold etwas wunderbares und Erfolg wie auch Glück wirklich erstrebenswert ist. Ist das Streben aber von Gier getrieben, der Erfolg und das Glück mit unfairen Mitteln anstelle von ehrlicher und oft harter Arbeit erzwungen werden soll, wird das Streben immer schaden und niemals nachhaltig erlebt werden können.

  • Ehrlichkeit und Vertrauen haben für Diomidas stehts oberste Priorität.
  • Der Mensch mit seinen Anliegen steht immer im Vordergrund.
  • Jeder Klient hat Anspruch auf maximale Leistung.
  • Sämtliche Coaching-Gespräche werden absolut vertraulich behandelt.
  • Der Erfolg von Diomidas ist das Spiegelbild des Erfolgs ihrer Klienten